lsv-mv.de // Aktuelles    
   

Aktuelles


20.11.19 - Nachruf Karlheinz Reuter

 

Mit tiefer Trauer haben wir die Nachricht zur Kenntnis genommen, dass unser Schützenbruder und Ehrenpräsident des Kreisschützenbundes Mecklenburgische Seenplatte,

 

Karlheinz Reuter

 

am 18. November 2019, verstorben ist.

 

Seit der politischen Wende engagierte sich Karlheinz Reuter im Schützenwesen.

 

Er war ein ehrenamtlicher Mitstreiter, der sich mit seinem außergewöhnlich umfangreichen Wissen und seiner Intelligenz stets an die Spitze stellte, wenn es darum ging, etwas voran zu bringen.

 

Karlheinz konnte Menschen gewinnen und zum Mittun begeistern.

 

Ein offenes Ohr, ein aufgeschlossenes Gespräch und seine Tatkraft ließen ihn manche Schwere der Ehrenamtsarbeit des Schützenalltags bewältigen und führten zu vielfältigen schießsportlichen Erfolgen in seinem Kreisschützenverband und darüber hinaus im Landesschützenverband M-V.

 

Sein ganz besonderes Augenmerk richtete Karlheinz Reuter auf die Organisation und Durchführung der Aus- und Fortbildung der Sportschützen. Als langjähriger Vorsitzender des Lehr- und Prüfungsausschusses Sachkunde des Kreisschützenbundes Mecklenburgische Seenplatte hat er bis 2017 einer Vielzahl von Schützinnen und Schützen die Grundlagen der Waffensachkunde in Theorie und Praxis vermittelt und damit auch die Voraussetzungen für die weitere fachliche Qualifikation von Aufsichtspersonen und Trainern im Schießsport geschaffen.

 

Hohe Qualitätsansprüche an die von ihm durchgeführte Aus – und Fortbildung waren ihm eigen und ein prägendes „Markenzeichen“, seiner Ehrenamtsarbeit.

 

Seit 2001 arbeitete Karl-Heinz Reuter als engagierter Präsident des Kreisschützenverbandes Mecklenburg – Strelitz. In diesem Ehrenamt hat er sich ein hohes Maß an Anerkennung erworben und den Kreisschützenverband Mecklenburg – Strelitz, dann Mecklenburgische Seenplatte, sowohl im Landesschützenverband als auch im Kreissportbund, als einen leistungsfähigen Fachverband, etabliert.

 

Sein ganz besonderes Augenmerk galt der Unterstützung der Nachwuchsarbeit mit Kindern und Jugendlichen, wodurch es schrittweise gelang, den Leistungsschützen im Nachwuchs die modernsten Sportgeräte zur Verfügung zu stellen. Die Schützen dankten es ihm mit Deutschen Meistertiteln und einer Vielzahl von Medaillen bei Deutschen Meisterschaften.

 

Dank seines großen persönlichen Engagements gelang es im Zuge der Schaffung neuer, zukunftsfähiger Fachverbandsstrukturen, in kürzester Zeit, drei Kreisschützenverbände zu einem schlagkräftigen Kreisschützenbund, dem Kreisschützenbund Mecklenburgische Seenplatte e.V., zusammenzuführen.

 

Das Wirken Karlheinz Reuters bleibt untrennbar verbunden mit der erfolgreichen und öffentlichkeitswirksamen Organisation und Durchführung des

 

Landesschützentages Mecklenburg – Vorpommern, 2017 in Neustrelitz.

 

Für seine Verdienste wurde Karl-Heinz Reuter vielfach geehrt, so mit dem Protektorabzeichen in Gold des Deutschen Schützenbundes, das ihm in der traditionsreichen Paulskirche Frankfurt / Main übergeben wurde.

 

Seine Begeisterungsfähigkeit für die Schützensache werden wir genauso vermissen, wie seine vorwärtsweisenden Ideen. Seine Offenheit, sein außergewöhnliches Wissen, sein freundlich, kritisches Auftreten waren uns vertraut und schenkten Geborgenheit. Nun, am Ende unseres langen gemeinsamen Weges, bedanken wir uns bei einem Freund und werden uns immer gern an Karlheinz erinnern.

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Wir grüßen mit einem letzten „ Gut Schuss“.

 

Das Präsidium des Landesschützenverbandes

Mecklenburg Vorpommern

 

Das Präsidium des Kreisschützenbundes

Mecklenburgische – Seenplatte

 

<- Zurück zu: lsv-mv.de
   
Bogensport in MV