lsv-mv.de // Der Sport // Disziplinen // Vorderladerschießen    
   

Vorderladerschießen


Vorderladerschiessen 25, 50 und 100 m


Waffe: Zugelassen sind Originalwaffen, soweit sie den Regeln entsprechen, und deren Nachbauten, die einem zugelassenen Original entsprechen.
 
Ladung: Als Ladung darf nur fabrikmäßig hergestelltes Schwarzpulver verwendet werden. Aus Sicherheitsgründen dürfen nur abgepackte Ladungen verwendet werden. Als Richtmaß für die Ladung gilt für Langwaffen: 0,25 g Schwarzpulver pro mm Kaliber und für Kurzwaffen 0,1 g Schwarzpulver pro mm Kaliber. Als Material für die Geschosse darf nur Weichmetall verwendet werden.
 
Scheiben:
Wie Freie Pistole 50 m; Ausnahme: Steinschlossmuskete Breite des Ringes 10 = 80 mm, der Ringe 1-9 = je 40 mm.

 

Kugelwettbewerbe:

  • Perkussionsgewehr 50 m stehend (Perkussionsscheibengewehr). Geschossform beliebig (Regel 7.10 SpO).
  • Perkussions-Freigewehr 100 m liegend. Geschossform beliebig (Regel 7.15 SpO).
  • Perkussions-Dienstgewehr 100 m liegend. Mindestkaliber 13,5 mm, Geschossform zur Waffe gehörend, z.B. Miniégeschoss (Regel 7.20 SpO).
  • Steinschlossgewehr 50 m stehend. Geschoss nur Rundkugel (Regel 7.30 SpO).
  • Militärische glatte Steinschlossmuskete 50 m stehend. Mindestkaliber 13,5 mm, Geschoss nur Rundkugel, keine Kimme (Regel 7.35 SpO).
  • Perkussionsrevolver 25 m stehend. Geschossform beliebig (Regel 7.40 SpO).
  • Perkussionspistole 25 m stehend. Geschoss nur Rundkugel (Regel 7.50 SpO).
  • Steinschlosspistole 25 m stehend. Geschoss nur Rundkugel (Regel 7.60 SpO).

Programm: 15 Schuss in 40 Minuten. Vorher unbegrenzte Anzahl von Probeschüssen in 10 Minuten.

   
Bogensport in MV